Es gibt COVID-19- Sonderregelungen zu folgenden Sparten:

Sachversicherungen wie:

  1. Inhaltversicherung, incl. Betriebsschließung,*
  2. Haftpflicht,
  3. Elektronik,
  4. Medizintechnik

Teilnehmende Gesellschaften:

  1. Allianz,
  2. Barmenia - Adcuri
  3. Basler
  4. HDI
  5. Janitos
  6. Makel
  7. R&V, Kravag
  8. Roland Rechtsschutz
  9. Versicherungskammer Bayern
  10. Volkswohlbund - prokundo
  11. Zürich

Lebensversicherungen

  1. Berufsunfähigkeitsversicherungen, Riesterrente
  2. Basisrente
  3. Fondsgebunde Renten- oder Lebensversicherungen
  4. Betriebliche Altersvorsorge

Teilnehmende Gesellschaften:

  1. Allianz,
  2. AXA
  3. Barmenia
  4. Basler
  5. Bayerische
  6. Canada Life
  7. HDI
  8. Helvetia
  9. LV 1871
  10. Neue Leben
  11. Stuttgarter
  12. Universa
  13. Volkswohlbund
  14. Württembergische
  15. WWK
  16. Zürich

Krankenversicherung

  1. Private Krankenvollversicherung
  2. Gesetzliche Krankenversicherung
  3. Private Krankenzusatzversicherung
  4. Betriebliche Krankenzusatzversicherung

Teilnehmende Gesellschaften:

  1. Allianz, AXA
  2. BBKK& UKV,
  3. Barmenia
  4. DKV
  5. Hallesche
  6. Hanse Merkur
  7. Inter
  8. Signal Iduna
  9. Württembergische

Informationen zur Betriebsschließung*

Wann besteht Versicherungsschutz bei:

  • Betriebsunterbrechungs-,
  • Betriebsausfallversicherung,
  • Eventversicherung?

Die Klausel lautet in der Regel:

„Schließung auf Grund behördlicher Anordnung nach dem Infektionsschutzgesetz“!

Beispiel:

Aktuell gewährt der HDI- Versicherungskonzern aktuellen Versicherungsschutz für bestehende Deckungen:

Kunden des HDI, die den Baustein „Betriebsschließung“ mit Bezug auf das Infektionsschutzgesetz abgeschlossen haben, durften darauf vertrauen, dass auch neuartige Krankheiten und Erreger, die wie in der aktuellen Pandemie zu behördlich angeordneten Betriebsschließungen auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes führen, von ihrem Versicherungsschutz erfasst sind. Daher wird die HDI Versicherung AG Deckungsschutz aus diesem Baustein „Betriebsschließung“, soweit die anderen Voraussetzungen der Bedingungen gegeben sind, auch für behördliche Schließungsanordnungen gewähren, die anlässlich des neuartigen Coronavirus angeordnet werden.

Mit Verordnung des Bundesgesundheitsministeriums vom 30.01.2020 (CoronaVMeldeV) wurden die Meldepflichten der §§ 6 und 7 des Infektionsschutzgesetzes auf das neuartige Coronavirus (SARSCoV-2) ausgedehnt. Wir stellen das neuartige Coronavirus den in unseren Bedingungen für die
gewerbliche Betriebsschließungsversicherung genannten Krankheiten und Krankheitserregern des Infektionsschutzgesetzes gleich, auch wenn dieses dort nicht namentlich genannt wird. Somit sind behördlich angeordnete Betriebsschließungen aufgrund des neuartigen Coronavirus mitversichert.

(Diese Grundsatzerklärung ersetzt natürlich nicht eine einzelfallbezogene Prüfung bzw. Mitwirkung in der sachgerechten Regulierung der Betriebsschließungsschäden.)

Bei Kündigung beachten Sie bitte, dass:

  • Es wenig sinnvoll ist im Affekt zu Kündigungen
  • Kündigungen unterliegen Kündigungsfristen
  • Viele Versicherungsgesellschaften vor allem Lebensversicherer gewähren
  • Zahlungsaufschub, bzw. wurden bei den meisten die Zeit der beitragsfreien Unterbrechungen wesentlich verlängert
  • Fast immer ist die Wiederaufnahme ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich
  • Verträge von Lebensversicherungen egal ob Berufsunfähigkeitsversicherung, Riester, Basisrente oder Fondsgebunden Lebensversicherungen, ohne professionelle Hilfe zu kündigen wird fast immer dazu führen, dass Sie unnötige Verluste generieren,

 Profis holen mehr für Sie heraus!

Meine persönliche Unterstützung

Im Rahmen der aktuellen Situation können Sie von mir tagesaktuelle Informationen erhalten, mit denen sich Kunden vor den Nachteilen einer Beitragsfreistellung oder Kündigung schützen können.

Hierbei handelt es sich i.d.R. um temporäre Stundungsmöglichkeiten. Wobei zu beachten ist, dass eine Stundung von weiteren Konstellationen abhängig sein kann, wie z.B. Mindestrenten oder Mindestvertragsguthaben usw.

Informationen erhalten Sie auf Anfrage unter: info@boy-versicherungsmakler.de, folgende Angabe werden benötigt:

1.    Welcher Versicherungstarif?

2.    Welche Gesellschaft?

3.    Wann begonnen?

Bei dringenden Fragen bin ich zu gewöhnlichen Geschäftszeiten unter: 0176 979 236 33 zu erreichen.

Online- Termin unter: